Digitale Bildung – Vernetzt in die Zukunft

Digitale Bildung gehört heute zu den Selbstverständlichkeiten des täglichen Lebens. Viele Akteure nehmen sich ihr an und setzen sie unendlich vielfältig um. Dabei ist es keineswegs einfach, immer mit der Zeit zu gehen und jedes einzelne Thema der digitalen Bildung bis in das kleinste Detail zu durchdringen. Der größte Teil der digitalen Bildung findet neben der Familie in der Schule statt. Schulen sollten als Bildungsinstitutionen eine qualitativ hochwertige und angemessene digitale Bildung umsetzen und gemeinsam weiterentwickeln. SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen unterstützt die Thüringer Schule hierbei zum Beispiel mit vielfältigen Angeboten im Fort- und Weiterbildungsbereich.

Digitale Bildung spielt darüber hinaus nicht nur im schulischen Kontext eine entscheidende Rolle. Die Nachhaltigkeit dieser wirkt sich ebenso auf die berufliche Orientierung und Qualifikation von angehenden Berufseinsteiger*innen aus. Die digitale Bildung beinhaltet somit nicht nur den Wunsch nach medienkompetenten Schüler*innen, sondern auch eine wappnende Vorbereitung auf die digitalisierte Arbeitswelt.

SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Thüringer Schulen bei diesem Entwicklungsprozess tatkräftig zu unterstützen. Allen voran gehen hier die Digitalen Pilotschulen, welche den Einsatz digitaler Medien im Unterricht konzipieren, erproben und dokumentieren. Dabei stehen Konzepte für den Einsatz dieser Medien im Mittelpunkt - mit dem Ziel, den bestmöglichen Lernerfolg der jeweiligen Schülerinnen und Schüler zu erreichen. Somit werden vielfältige Konzepte zur Digitalen Bildung entwickelt, welche die Medienkompetenz aller fördern und Schule sowie Wirtschaft an einem Strang ziehen lässt.