SCHULEWIRTSCHAFT ist ein Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft

Regional verankert - bundesweit vernetzt.

SCHULEWIRTSCHAFT bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Fachkräftesicherung gelingt. Unsere Expertinnen und Experten initiieren und gestalten die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen bundesweit in mehr als 400 Arbeitskreisen, davon 18 in Thüringen. Die Arbeit der Thüringer Arbeitskreise wird auf Landesebene von der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen unterstützt und koordiniert.

Die Begleitung SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Sie intensiviert die Vernetzung der regionalen Arbeitskreise und die Öffentlichkeitsarbeit von SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen.

Ein/e permanente/r Ansprechpartner/in gewährleistet mit Ideen, Anregungen und Best Practice die Arbeit vor Ort. Sie befördert die Kontakte der Arbeitskreise untereinander und ermöglicht die landesweite Evaluation. Produkte wie Newsletter, eine stets aktuelle Website sowie Vernetzungsveranstaltungen werden angeboten.

Die Initiative SCHULEWIRTSCHAFT entstand im Jahr 1953 auf Aktivität interessierter Pädagoginnen und Pädagogen, die ihre Kenntnisse und Informationen über die Wirtschafts- und Arbeitswelt erweitern und vertiefen wollten. Seither tauschen Vertreterinnen und Vertreter der Schul- und Wirtschaftsseite im Rahmen einer freiwilligen, dauerhaften und langfristigen Kooperation gegenseitig Informationen und Erfahrungen aus ihren jeweiligen Wirkungskreisen aus.


SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen wurde am 16. Dezember 1991 unter dem Dach des Verbandes der Wirtschaft Thüringens e. V. ins Leben gerufen. Heute koordiniert und begleitet sie die Arbeit der 18 regionalen Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT auf Landesebene. Diese Zusammenarbeit wird vom Thüringer Kultusministerium, dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien und den Thüringer Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden aktiv unterstützt.

Die Arbeit im Netzwerk lebt von einem breiten ehrenamtlichen Engagement, das durch hauptamtliche Geschäftsstellen auf Landes- und Bundesebene unterstützt wird.
Auf Bundesebene wird das Netzwerk von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) getragen, auf Landesebene von Dachverbänden und Bildungswerken der Arbeitgeber in Partnerschaft mit Ministerien.

SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT.

Hier finden Sie unsere Vorlage zur Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Betrieb.

SCHULEWIRTSCHAFT-PREIS

Mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ prämiert SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland Unternehmen und Schulen für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule und Beruf.
Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Schulen und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ermittelte im Vorfeld die Preisträger.

(Foto von links: Bettina Müller-Unterspann, Personalleitung am Standort Erfurt und Julia Gölitz, Referentin Personalentwicklung & Ausbildungsleitung, X-FAB MEMS Foundry GmbH Erfurt, Preisträger 2020)

Bisherige Teilnehmer und Preisträger

Weitere Informationen finden Sie hier.